It\'s like there has never been a problem
I'm an author by birth. There's no choice in this matter.
"I shall wear necklaces and a white dress without sleeves at night. There will be parties in brilliant rooms; and one man will single me out and will tell me what he has told no other person. He will find in me some quality, some peculiar thing. But I do not want to be fixed, to be pinioned. I tremble, I quiver, like the leaf in the hedge, as I sit dangling my feet, on the edge of the bed, with a new day to break open. I have fifty years, I have sixty years to spend. I have not yet broken into my hoard. This is the beginning." - Virginia Woolf, The Waves
You Say Goodbye, I Say Hello [Jay ♥]

Die Nachricht soll sie zum Lachen bringen und irgendwie tut sie das sogar. Aber das vertreibt nicht das hohle Gefühl in ihrem Magen und die Erkenntnis, dass sie Auf Wiedersehen sagen muss und es kaum etwas gibt, was sie so sehr hasst.

In der Welt, in der sie lebt ist alles schnell und Distanzen irrelevant. Trotz allem glaubt sie nicht, dass eine Entfernung von 3500 Meilen wirklich dabei hilft, dass ein neuer Anfang tatsächlich ein neuer Anfang ist. Sie sollte glücklich sein, sich für ihre Freundin freuen, stattdessen denkt sie darüber nach wie sie am besten vor sich selbst flüchten kann und ob es nicht einfacher wäre nie wieder aus dieser Einöde, in die sie sich selbst befördert hat zurückzukehren.

Jay lacht.

Sie weint.

Und die Art von Glück, die sie zu lieben gelernt hat bricht beinahe unvermittelt aus ihr hervor. Das alles macht es zumindest einfacher den nächsten Urlaub zu planen.

Es ist komisch, wie der graue Himmel an jenem Tag ihre Stimmung zu teilen scheint und der Drang nach draußen zu gehen, um sich die Sünden – Selbstsucht – vom Körper waschen zu lassen ist beinahe stärker, als sie es ertragen kann.

Sie wird nach Hause zurückkehren, bevor sie verschwindet, denn diese Abschiedsparty kann sie sich einfach nicht entgehen lassen. Das schwerste an der Sache ist vermutlich, dass sie wirklich fragen will, ob sie sie nicht begleiten kann. Aber das würde einen weiteren Abschied bedeuten und sie kann einfach nicht so oft mit diesen Hallos und Lebewohls eine Einheit bilden.

Sie hatte in ihrem Leben einfach zu viele Abschiede.

16.2.11 05:22
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de